Letzter Einsatz

22. August 2019 - 15:42 Uhr
BE: unklare Feuermeldung
Habichtstraße, Wathlingen

→  Einsatzübersicht

Heinrich-Rostalski-Pokal zum dritten Mal ausgespielt

Nienhagen. In der Sporthalle in Nienhagen fand am Samstag, den 7. November, ein Völkerballwettbewerb der Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Wathlingen um den Heinrich-Rostalski-Pokal statt.

Die Jugendabteilungen der Ortsfeuerwehren aus Adelheidsdorf-Großmoor, Nienhagen und Wathlingen stellten insgesamt fünf Teilnehmergruppe bei diesem Wettkampf.

Gemeindejugendfeuerwehrwart Thomas Allerlei erläuterte den Teilnehmern die Regeln und konnte im Beisein des Ehrengemeindebrandmeisters Heinrich Rostalski den Leistungsvergleich starten. Jede Gruppe ging mit acht Teilnehmern an den Start und kämpfte um die begehrten Punkte.

Am Ende des Wettbewerbs standen nun die Platzierungen fest. Die zweite Gruppe der Jugendfeuerwehr Wathlingen belegte den ersten Platz vor den Gruppen Adelheidsdorf-Großmoor, Nienhagen 1, Nienhagen 2 und Wathlingen 1. Somit erhält die Jugendgruppe Wathlingen 2 den durch den Ehrengemeindebrandmeister Heinrich Rostalski gestifteten Wanderpokal zum ersten Mal, nachdem in den vergangenen Jahren der Heinrich-Rostalski-Pokal mit einem XXL-Kicker-Turnier und einem Schwimmwettbewerb ausgespielt wurde und die Jugendfeuerwehr Adelheidsdorf-Großmoor den Pokal zwei Mal hintereinander gewinnen konnte.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Holger Schmidt beglückwünschte alle Jugendfeuerwehrmitglieder für die Teilnahme, und stellte fest, dass es nur Gewinner bei diesen Wettbewerben gebe.

Nach der Siegerehrung grillten alle Teilnehmer und Gäste im Feuerwehrhaus Nienhagen und ließen so diesen Tag gemeinschaftlich ausklingen.

Text und Fotos: Olaf Rebmann, GemPW

 

Foto1: Die Siegergruppe Wathlingen 2 mit dem Gemeindejugendfeuerwehrwart Thomas Allerlei (links) und dem Ehrengemeindebrandmeister Heinrich Rostalski.

 

Foto2: Mit einer Menge Ehrgeiz und viel Spaß kämpften die Gruppen um die Punkte beim Völkerballturnier der Jugendfeuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen.

Zum Seitenanfang