Letzter Einsatz

18.06.2024 - 12:03 Uhr
FR: First Responder
Behrestraße, Nienhagen

→  Einsatzübersicht

Eine Gruppe der Samtgemeindefeuerwehr Wathlingen war mit am Start

Eicklingen. Am Samstag, den 20. Juni, fand auf dem Deauvilleplatz in Eicklingen der diesjährige Leistungswettbewerb der Kreisfeuerwehr Celle mit 6 teilnehmenden Gruppen statt. Vier Gruppen starteten in der Wertungsgruppe mit ihren nicht Wasserführenden Löschfahrzeugen (LF) und zwei in der Wertungsgruppe der Wasserführenden Löschfahrzeuge. Bei dem Wettbewerb, der sich aus einer praktischen Übung, einer Knotenprüfung sowie feuerwehrspezifischen Fragen zusammensetzt, gewann die Gruppe der Ortsfeuerwehr Hermannsburg vor der Gruppe aus Offensen in der Wertungsgruppe der Löschgruppenfahrzeuge mit Wassertank. Bei den Gruppen mit Fahrzeugen ohne Wassertank gewannen die Feuerwehrleute aus Wohlde vor dem Ausrichter dieses Wettbewerbes aus Groß Eicklingen. Die Gruppe Groß Eicklingen 2 und die Gruppe aus der Samtgemeinde Wathlingen starteten ohne Auslosen der Funktionen und wurden somit separat gewertet.

Die Gruppe aus der Samtgemeinde Wathlingen setzte sich aus Feuerwehrleuten aus den vier Ortsfeuerwehren Adelheidsdorf, Großmoor, Nienhagen und Wathlingen zusammen. Alle Gruppenmitglieder absolvierten dieses Jahr die Truppmann Teil 1 Ausbildung in der Samtgemeinde Wathlingen und durch den guten Zusammenhalt schon während der Truppmann-Ausbildung kam Gemeindeausbildungsleiter Heiko Schworm auf die Idee diese Gruppe beim Kreisleistungswettbewerb starten zu lassen. Die Feuerwehrleute und auch der Gemeindebrandmeister Jürgen-Heinrich Mohwinkel waren von diesem Vorschlag begeistert und unterstützten diese Aktion mit aller Kraft.

Text und Fotos: Olaf Rebmann, GemPW

 

Foto1: Der stellvertretende Kreisbrandmeister Dirk Heindorff  (rechts), Groß Eicklingens Ortsbrandmeister Gerhard Fricke (von links) und der Kreiswettbewerbsleiter Dietmar Kempf mit den Gruppenführern der teilnehmenden Feuerwehren.

 

Foto2: Die Gruppe der Samtgemeindefeuerwehr Wathlingen vor dem Wettbewerb. Aus allen vier Ortsfeuerwehren sind Mitglieder dabei.

Zum Seitenanfang