Letzter Einsatz

22.07.2024 - 06:40 Uhr
FR: First Responder
Sandförth, Nienhagen

→  Einsatzübersicht

Nienhagen. In einem Gewerbebetrieb im Nienhäger „Nordfeld“ trat in den frühen Morgenstunden des 30. Dezember (Dienstag), aus einem Sammelblock mit 12 Gasflaschen ein Edelgas, welches zum Schweißen benutzt wird, aus.

Die Ortsfeuerwehr Nienhagen, sowie der Gemeindebrandmeister und sein Stellvertreter wurden daraufhin um 4.51 Uhr alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen, strömte das Gas mit einem lauten Zischen weiterhin aus. Die Ortsfeuerwehr Wathlingen wurde nachalarmiert und rückte mit einem Fahrzeug und Messgeräten mit aus. Vor Ort wurde ein angrenzendes Wohnhaus evakuiert, der Brandschutz mit einem Wasserwerfer eines Tanklöschfahrzeuges sicher gestellt, sowie ein Trupp ging unter Atemschutz zu den Gasflaschen vor und führte eine Erkundung und Messungen durch. Während der Erkundung waren die Gasflaschen auch soweit geleert, dass kein Gas mehr ausströmte und eine Gefährdung nicht mehr bestand hatte. Nach einer Nachkontrolle und weiteren Umgebungsmessungen durch die Feuerwehrleute konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Im Einsatz waren insgesamt 27 Feuerwehrleute mit fünf Einsatzfahrzeugen bis ca. 6.00 Uhr.

Text und Foto: Olaf Rebmann, GemPW

 

Foto: Ein Atemschutztrupp ging zur Erkundung zu dem Sammelblock mit 12 Druckgasbehältern gefüllt mit einem Edelgas vor und führte Messungen durch. Während der Messungen waren die Flaschen aber so weit geleert, so dass die Messungen keine Gefährdungen mehr ergaben. Die Feuerwehrleute konnten daraufhin kurze Zeit später die Einsatzstelle verlassen.

Zum Seitenanfang