Letzter Einsatz

24. Oktober 2018 - 11:07 Uhr
BE: Gasaustritt
Am Bohlkamp, Wathlingen

 

→  Einsatzübersicht

Wathlingen. Die Ortsfeuerwehren Wathlingen, Nienhagen und Hänigsen (Region Hannover) wurden am Sonnabend, den 30. Dezember, um 16:44 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Landesstraße 311 zwischen Wathlingen und Hänigsen alarmiert.

Umgehend rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei aus. Vor Ort stellte sich folgende Lage den zuerst eintreffenden Feuerwehrleuten aus Wathlingen dar: Ein Pkw ist mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine kollidiert und daraufhin in den Straßengraben gefahren. Der Fahrer des Pkw sollte laut ersten Meldungen eingeklemmt und schwer verletzt sein. Dieses bestätigte sich zum Glück nicht, so dass der Fahrer leicht verletzt aus dem Auto geholt und dem anrückenden Rettungsdienst übergeben werden konnte.

Alle zu diesem Zeitpunkt auf der Anfahrt befindlichen Feuerwehrfahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken, so dass der weitere Einsatz von elf Feuerwehrleuten der Ortsfeuerwehr Wathlingen und zwei Fahrzeugen abgearbeitet wurde. Es wurden auslaufende Betriebsmittel aufgefangen, der Polizei mit technischen Gerät und Beleuchtungsgerät bei der Unfallaufnahme geholfen und dem Abschleppunternehmen bei der Straßenreinigung assistiert.

Um 18:05 Uhr rückten die Feuerwehrleute wieder ein.

Text: Olaf Rebmann, FB Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit

Fotos (von Jan Dollenberg, stv. Gemeindebrandmeister): Dieser verunfallte Pkw kollidierte zuerst mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine, eher er in den Straßengraben der L311 zwischen Wathlingen und Hänigsen fuhr. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Zum Seitenanfang