Letzter Einsatz

09. Dezember 2017 - 18:07 Uhr
TH: LKW-Bergung
Burger Landstraße (K57),
Nienhagen > Altencelle

→  Einsatzübersicht

Dietmar Kempf gab das Amt als Ortsbrandmeister nach 12 Dienstjahren ab

Nienhagen. 12 Jahre leitete Dietmar Kempf als Ortsbrandmeister die Ortsfeuerwehr in Nienhagen. Vorher war er bereits über 11 Jahre als stellvertretender Ortsbrandmeister tätig und kann somit auf fast 24 Jahre als Ehrenbeamter der Samtgemeinde Wathlingen zurückblicken.

Nun wurde er am Freitag, den 21. April 2017, im Hagensaal in Nienhagen von seinen Feuerwehrkameraden und vielen Gästen aus seiner Funktion verabschiedet. Neben den vielen aktiven Feuerwehrleuten, den Kameraden der Altersabteilung und den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, ließen es sich der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Torsten Harms, die zuständige Fachbereichsleiterin der Samtgemeindeverwaltung, Lena Baacke, Nienhagens Bürgermeister Jörg Makel, Gemeindebrandmeister Heiko Schworm, dessen Stellvertreter Jan Dollenberg, Kreisbrandmeister und Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Celle, Volker Prüsse, die Ehrengemeindebrandmeister Heinrich Rostalski, Walter Mecke und Jürgen-Heinrich Mohwinkel, sowie Mitglieder des Samtgemeinderates nicht nehmen, dem Oberbrandmeister Dietmar Kempf für seine Verdienste zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürgern der Samtgemeinde Wathlingen zu Danken. Weiter waren selbstverständlich Dietmar Kempf‘s Ehefrau Heidrun, viele Feuerwehrführungskräfte aus der Samtgemeinde Wathlingen, sowie Abordnungen der Feuerwehren aus Fallersleben und Suxdorf-Nienhagen (Schleswig-Holstein) an diesem Abend anwesend.

Torsten Harms, als Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters Wolfgang Grube, und Gemeindebrandmeister Heiko Schworm sprachen Dietmar Kempf für seine geleistete Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr ihren Dank und Respekt aus und blickten auf seine „Feuerwehrkariere“ zurück. Dietmar Kempf trat am 01. August 1971 als 16-jähriger in die Ortsfeuerwehr Nienhagen ein und absolvierte 1972 seinen Grundausbildungslehrgang. Im weiteren Verlauf besuchte er noch die Ausbildungslehrgänge zum Maschinisten, Sprechfunker, Truppführer, sowie den ersten und zweiten Teil des Gruppenführerlehrganges. Weiter schloss er erfolgreich den Zugführerlehrgang Teil 1 und 2, den Wettbewerbsrichterlehrgang, den Fachlehrgang zur Technischen Hilfeleistung, den Leiter einer Feuerwehr, den Ausbilderlehrgang für die Grundausbildung und die Brandbekämpfung und Hilfeleistung an Bahnanlagen ab.

Befördert wurde er vom Feuerwehrmann-Anwärter bis hoch zum Oberbrandmeister. Neben seiner über 12-jährigen Tätigkeit als Ortsbrandmeister und vorher als Stellvertreter, war er noch als Gruppenführer, Ausbilder in der Grundausbildung, Wettbewerbsrichter und Kreiswettbewerbsleiter in der Kreisfeuerwehr Celle und als stellvertretender Gemeindeausbildungsleiter der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen tätig. Seit dem 05. November 1994 war er Ehrenbeamter der Samtgemeinde Wathlingen und 12 Jahre Delegierter der Nienhäger Ortsfeuerwehr im Kreisfeuerwehrverband Celle.

Geehrt wurde Dietmar Kempf für sein überdurchschnittliches Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr mit den Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen für 25 (1997) und 40 Jahre (2011) aktiven Feuerwehrdienst, sowie dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber (2013), der silbernen Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen (2008) und der Niedersächsischen Hochwassermedaille für die Hilfeleistung im Jahr 2013.

In die Amtszeit als Ortsbrandmeister von Dietmar Kempf, vielen die Beschaffungen des Mannschaftstransportfahrzeuges und des Hilfeleistungslöschfahrzeuges 20, sowie diverse Renovierungen und Umbauten am und im Feuerwehrhaus an der Bahnhofstraße.

Alle weiteren Redner bedankten sich ebenfalls bei Dietmar Kempf und wünschten ihm für seine Zukunft, mit viel mehr Zeit für seine Familie, alles Gute. Zahlreiche Präsente und Blumensträuße konnten Dietmar und Heidrun Kempf in Empfang nehmen. Dietmar Kempf bedankte sich bei allen Anwesenden dafür, dass sie sich für seinen Abschied Zeit genommen haben und erzählte noch die ein oder andere Anekdote aus seiner Zeit in Funktion.

Zum Nachfolger von Dietmar Kempf, wurde an diesem Abend sein bisheriger Stellvertreter Holger van Oeffelt durch Torsten Harms ernannt. Holger van Oeffelt ist bereits 12 Jahre Ehrenbeamter im Dienst der Samtgemeinde Wathlingen und war vorher jahrelang stellvertretender Gruppenführer, Gruppenführer und Kleiderwart der Ortsfeuerwehr Nienhagen und im Gefahrgutzug. Zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister konnte Torsten Harms an diesem Abend Niklas Wilke ernennen und in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen und vereidigen. Niklas Wilke bringt Führungserfahrung aus seinen Funktionen als stellvertretender Gruppenführer, Gruppenführer und als stellvertretender Zugführer des Gefahrgutzuges der Samtgemeinde Wathlingen mit. Weiterhin ist er seit Jahren als Kreisausbilder in der Maschinistenausbildung tätig und vermittelt dort sein umfangreiches Fachwissen.

Gemeindebrandmeister Heiko Schworm nahm an diesem Abend noch zwei Beförderungen vor. Der neue Ortsbrandmeister der Nienhäger Ortsfeuerwehr, Holger van Oeffelt, wurde in seiner neuen Funktion zum Oberbrandmeister, und Niklas Wilke als stellvertretender Ortsbrandmeister zum Brandmeister befördert.

Text und Fotos: Olaf Rebmann, FB Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit

 

Foto1: Gemeindebrandmeister Heiko Schworm (links) und dessen Stellvertreter Jan Dollenberg (rechts), mit dem neuen Ortsbrandmeister Holger van Oeffelt (ab 2. Von rechts), seinem Amtsvorgänger Dietmar Kempf und dem neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister Niklas Wilke.

 

     

Fotos: Dietmar Kempf gab nach 12 Jahren in der Funktion als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Nienhagen das Amt an Holger van Oeffelt in jüngere Hände.

Zum Seitenanfang