Letzter Einsatz

23. November 2017 - 09:04 Uhr
BMA: Industriebetrieb
Hannoversche Str., Adelheidsdorf

→  Einsatzübersicht

Wathlingen. Die Ortsfeuerwehren Adelheidsdorf, Großmoor, Nienhagen und Wathlingen führten am Dienstag, den 08. November eine Einsatzalarmübung mit 60 Feuerwehrleuten und elf Fahrzeugen, auf dem Gelände einer Bio-Gas-Anlage im Triftweg in Wathlingen, mit den vorrangig gestellten Aufgaben der Menschenrettung und Brandbekämpfung, durch.

Gemeindebrandmeister Heiko Schworm und sein Stellvertreter Jan Dollenberg ließen ab 18:17 Uhr die vier Ortsfeuerwehren mit dem Einsatzstichwort „B2, Anhänger brennt“, alarmieren. Mit der Alarmstufenerhöhung auf „B3“ wurden die Ortsfeuerwehren noch einmalnachalarmiert, um für den Einsatz genügend Material und Personal an die Einsatzstelle zu bekommen.

Neben der Menschenrettung unter Atemschutz, musste eine umfangreiche Brandbekämpfung mit mehreren C-Rohren vorgenommen werden. Um ausreichend Löschwasser zum Einsatzobjekt zu bekommen, wurde dieses aus zwei Brunnen mit jeweils über 300 Meter B-Leitungen zur Einsatzstelle befördert.

Eine verletzte Person wurde mit Hebekissen unter einem landwirtschaftlichen Anhänger befreit. Zu weiteren an das Brandobjekt grenzenden Gebäuden musste eine Riegelstellung aufgebaut und somit ein Übergreifen des Feuers verhindert werden. Um diese Einsatzlage koordiniert abarbeiten zu können, wurde mehrere Einsatzabschnitte und eine Gesamteinsatzleitung mit dem eigenen Einsatzleitwagen gebildet.

Nach ca. 120 Minuten waren alle gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit von Heiko Schworm und Jan Dollenberg erledigt und es wurde das benötigte Material wieder abgebaut und verstaut.

Text und Fotos: Olaf Rebmann, Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Foto1: Während der Einsatzalarmübung der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen musste auch eine Brandbekämpfung unter Atemschutz durch die Feuerwehreinsatzkräfte durchgeführt werden.

Zum Seitenanfang